Heimatlieder am 3. Oktober 2014 im Schauspiel Köln

Unsere Konzertsaison beenden wir am Tag der deutschen Einheit in bunter Vielfalt in Köln

Am Freitag, 3. Oktober 2014 um 19.30 Uhr entern die Heimatlieder aus Deutschland das Schauspiel Köln und zwar im Depot I (Köln Mülheim, Schanzenstraße 6-20). Wir treten auf im Rahmen des Festivals mit dem wunderschönen Titel DER KLANG DER IMAGINÄREN HEIMAT. Und es wird imaginär. Mit dem 20 köpfigen Koreanischen Frauenchor haben wir eine anmutig anzusehende Gesangsformation dabei, die wunderschöne uralte Lieder aus Korea singt, die zum Teil auffällig an deutsche Klassik erinnern. Unsere Entdeckung vom Augsburger Auftritt im Sommer 2014, der großartige Njami Sitson, singt kamerunische Lieder, unter anderem ein Glückslied der Pygmäen.

Und dann haben wir noch einen Kölner Überraschungsgast mit Volksliedern aus Köln für euch eingeladen. Aus Berlin rückt ein großer Teil unseres Ensembles an: die Klapa Berlin, das Trio Fado, der Quan ho Chor, Sandra Stupar & Dusica Gacic, Ricardo & Rafael & Pedro und La Caravane du Maghreb. Ihr seht: Gründe genug, sich aufzuschwingen und vorbeizukommen. Und dann fahren wir gemeinsam ab. Eine Ankündigung aus dem Magazin für Köln FINDET IHR HIER. Einen schönen, bunten Hinweis gibt es auch im übrigens sehr interessanten Kölner Portal KULTURKLÜNGEL, und auch beim LANDESMUSIKRAT NRW sind wir ein ganz heißer Tipp! Noch mehr Infos über den Rahmen des Ganzen, die Pluriversale, findet ihr beim SZENEMAGAZIN COOLIBRI. Es gibt noch TICKETS, UND ZWAR HIER!


· Liste aller Chöre & Bands
· Liste aller Konzerte
· Liste aller News
· Zum Shop
· Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.