„Sing mir dein Lied“

Die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift „Chorzeit“ hat diesmal drei Künstler von uns auf dem Titel

Das gefällt uns: Das Vokalmagazin „Chorzeit“ berichtet in seiner DEZEMBER-AUSGABE (unter „Ausgaben“) nicht nur über unser Heimatlieder-Projekt, sondern dekoriert das Ganze auch noch mit einem eins a Titelbild, einem Foto unserer kubanischen Superkombo Rafael, Pedro y Ricardo. Unter der Überschrift „Sing mir dein Lied“ wird Ante Bagaric, Leiter der Klapa Berlin, zitiert: „Wenn man uns im Alltag zusammen sieht, denkt man vielleicht, wir sind eine Bande schwerer Kegeljungs, jedenfalls keine Sänger“ – doch von ihrem dalmatinischen Gesang überzeugte die Klapa auch Autorin Nora-Henriette Friedel, die der Frage nachgeht, was aus einem reichen Fundus von Folklore aus aller Welt in der Chorszene so ankommt.

Auf drei Seiten beschreibt sie, wie unser Projekt Heimatlieder aus Deutschland ins Rampenlicht großer Kulturinstitutionen rückt und macht dann noch einen interessanten Schwenk in die restliche Chorszene Deutschlands, übrigens „nach den USA das beliebteste Einwanderungsziel“. „Man kann nicht mehr sagen, wir hätten die eine Kultur in Deutschland“, zitiert die Autorin den Musikpsychologen Niklas Büdenbender aus Oldenburg, „Wir haben viele Kulturen. Und Musik ist als nonverbales Kommunikationsmedium ein wunderbarer Katalysator, um mehr Verständnis für das Anderssein zu entwickeln.“


· Liste aller Chöre & Bands
· Liste aller Konzerte
· Liste aller News
· Zum Shop
· Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.